Diotima

Ich zweifele ja immer mehr an, dass das Gute 100%ig rational geklärt werden kann. Die von uns behandelten Denker bestreiten dies nicht. Aber mir bleibt immer so ein fader Beigeschmack, weil sich die rationalistischen Heilslehren alle gleich anhören: Du kannst das Gute/Richtige erkennen, du bist frei es zu tun und wenn du es nicht machst, bist du eine willensschwache Wurst.

All der ganze positive Kram um Spiegelneuronen, Bindungstypen und Empathie spielt keine Rolle. Nun könnte ich ja sagen: naja, das sind alles Forschungsergebnisse, die allerhöchstens 50 Jahre alt sind und unsere alten Herren Philosophen aus dem Studium konnten das noch nicht wissen. Aber über den Umweg über Eves Welt ist mir Diotima über den Weg gelaufen und die Dame stammt aus einem Platodialog und hat Sokrates gelehrt:

Der Mensch verfügt über Zeugungskraft oder Fruchtbarkeit sowohl im körperlichen als auch im seelischen Sinne. Diese Fähigkeit des Hervorbringens ist ebenso wie die Schönheit von göttlicher Art, daher kann sie sich dort entfalten, wo sie auf Schönes trifft; mit Hässlichem harmoniert sie nicht, daher wird sie von ihm nicht aktiviert. Aus diesem Grund richtet sich das erotische Begehren auf das Schöne. Dabei wird aber das Schöne nicht als solches erstrebt. Der erotische Drang ist nicht Liebe zum Schönen, sondern ein Drang zum Zeugen und Hervorbringen im Schönen. Das Sterbliche strebt nämlich nach Unsterblichkeit. Mittels der Fortpflanzung können Sterbliche etwas von sich hinterlassen und so eine Dauerhaftigkeit erreichen, mit der sie gewissermaßen am Unsterblichen teilhaben. Analog dazu ist auch das Hervorbringen dauerhafter geistiger Werte, etwa in der Dichtung oder der Gesetzgebung, eine Art von Zeugung, die „unsterblichen“ Ruhm verschafft.

M.a.W. Wir sind darauf konditioniert das Gute und Schöne zu wollen – und nicht zu sollen.

So, und jetzt lese ich noch das Original.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s